Steuern & Gebühren

Übersicht über Abgaben und Vergünstigungen

Auf private Fahrzeuge im Strassenverkehr werden eine Reihe unterschiedlicher Steuern und Gebühren erhoben. Effiziente Fahrzeuge profitieren da und dort von speziellen Förderbeiträgen oder Vergünstigungen: 

Kantonale Motorfahrzeugsteuer 

Diverse Kantone gewähren für sparsame und emissionsarme Fahrzeuge wie Elektro-, Hybrid-, Brennstoffzellen- oder Energieeffizienz-kategorie A- und B-Fahrzeuge sowie für Fahrzeuge mit Alternativtreibstoffen wie Erdgas, Biogas und Wasserstoff eine Reduktion auf der Motorfahrzeugsteuer.

Massgebend für Rabatte sind die gesetzlichen Regelungen der jeweiligen Kantone. Sämtliche Angaben der nachfolgenden Liste sind ohne Gewähr. Bitte wenden Sie sich für Fragen und verbindliche Auskünfte direkt an das Strassenverkehrsamt Ihres Kantons.
 

 

Legende:     ✓  Rabatte für energieeffiziente Fahrzeuge werden gewährt,    () Rabatte für energieeffiziente Fahrzeuge sind möglich 

Kanton

Elektro

Hybrid

Gas

andere

E-Kat.
 

CO2

 

agAG

 

 

 

 

 

 

Im Kanton Aargau gibt es keine Rabatte für energieeffiziente Fahrzeuge.

aiAI

 

 

 

 

 

 

Für Motorfahrzeuge, die besonders umweltfreundlich sind, kann der Grosse Rat auf dem Ver- ordnungswege die Strassenverkehrssteuer im Rahmen der Ansätze von Art. 4 Abs. 3 dieses Gesetzes ermässigen.

arAR

 

 

 

 

 

 

Der Kanton Appenzell Ausserrhoden gewährt keine Steuerreduktion für energieeffiziente Personenwagen.

blBL

 

 

 

 

 

Für Personenwagen mit 1. Inverkehrsetzung (IV) ab 01.01.2014 mit weniger als 120 g CO2- Ausstoss je Kilometer wird für das Jahr der 1. IV und die drei folgenden Kalenderjahre eine befristete Steuerermässigung gewährt. Ein permanenter Steuerzuschlag wird für Personenwagen mit 1. IV ab 01.01.2014 und mit mehr als 139 g CO2 Ausstoss erhoben.

Für Lastwagen und Sattelschlepper mit EURO VI Motor wird ein befristeter Steuererlass von 25% für das Jahr der 1. IV und die drei folgenden Kalenderjahre gewährt. Für Lastwagen und Sattel- schlepper welche nicht mindestens einen EURO III Motor haben wird ein permanenter Steuer- zuschlag von 25 % erhoben.

bsBS

 

 

 

 

 

Ab 2013 werden emissionsarme und energieeffiziente Personenwagen steuerlich entlastet und ineffiziente Fahrzeuge hingegen mit einem Malus belastet.

Die Reform bringt für alle Fahrzeuge einen jährlichen Sockelbeitrag von CHF 180.- für die Nutzung der Strassen, weil alle die Infra- struktur in gewissem Masse beanspruchen. Hinzu kommen eine progressiv ausgestaltete Hub- raumbesteuerung sowie das erwähnte Bonus-Malus-System.

Für Personenwagen, die weniger als 150 Gramm CO2 je Kilometer ausstossen und der neuesten obligatorisch anzuwendenden EURO-Abgasnorm entsprechen, werden für das Jahr der ersten Inverkehrsetzung und für die drei folgenden Jahre abgestufte Steuerrabatte gewährt, wobei die Steuer in jedem Fall mindestens CHF 180 beträgt.

Für Personenwagen, die 151 Gramm oder mehr CO2 je Kilometer ausstossen oder nicht der neu- esten obligatorisch anzuwendenden EURO-Abgasnorm entsprechen, wird jährlich ein abgestufter Steuerzuschlag erhoben.

Für umweltfreundliche Lieferwagen (EURO5-Abgasnorm und besser) wird ein Steuerrabatt (Dauer wie bei den Personenwagen) von CHF 250 gewährt, wobei die jährliche Steuer in jedem Fall mindestens CHF 180 beträgt.

be BE

 

 

 

 

Personenwagen der Energieeffizienzkategorien A und B profitieren ab 1. Inverkehrsetzung von einer Vergünstigung auf die Normalsteuer für das laufende und die drei folgenden Jahre:

  • Energieeffizienzkategorie A: 40 %
  • Energieeffizienzkategorie B: 20 %

Fahrzeuge mit ausschliesslich elektrischem Batterieantrieb profitieren ab 1. Inverkehrsetzung von einer Vergünstigung von 60 % auf der Normalsteuer für das laufende und die drei folgenden Jahre.

Les voitures de tourisme faisant partie des catégories d‘efficacité A et B bénéficieront d’une bonification sur la taxe normale pour l’année de leur première mise en circulation et les trois années suivantes :

  • Catégorie d'efficacité A: 40 %
  • Catégorie d'efficacité B: 20 %

Les véhicules à propulsion électrique uniquement, munis de batteries, bénéficieront d’une bonification de 60 pour cent sur la taxe normale pour l’année de leur première mise en circulation et les trois années suivantes.

frFR

 

 

 

 

 

Besteuerung der Personenwagen:

  • Fahrzeuge mit Energieetikette A und 1. Inverkehrsetzung ab dem 01.01.2015: Befreiung für das Jahr, in der die 1. Inverkehrsetzung erfolgt, sowie für die zwei darauffolgenden Ziviljahre (Tarif 1)
  • Fahrzeuge der Energieetikette A und 1. Inverkehrsetzung vor dem 01.01.2015: Besteuerung gemäss Tarif 2
  • Fahrzeuge mit der Energieetikette B oder C: Besteuerung gemäss Tarif 2
  • Fahrzeuge der Energieetikette D, E, F, G oder ohne Etikette: Erhöhung um 2,8 % im 2017 (Tarif 3)

 

Imposition des voitures de tourisme :

  • Véhicules avec étiquette-énergie A et 1ère mise en circulation dès le 01.01.2015 : exonération l'année de première mise en circulation et les 2 années civiles suivantes (tarif 1)
  • Véhicules avec étiquette-énergie A et 1ère mise en circulation avant le 01.01.2015 : tarif de base (tarif 2)
  • Véhicules avec étiquette-energie B ou C : tarif de base (tarif 2)
  • Véhicules avec étiquette-énergie D, E, F, G ou sans étiquette : majoration de 2,8 % en 2017 (tar.3)

geGE

 

 

 

 

Le nouveau mode d'imposition cantonale s'applique aux voitures de tourisme immatriculées pour la première fois après le 1er janvier 2010. Concrètement, le système de bonus-malus se base sur les émissions de CO2 fournies par les constructeurs et se calcule de la manière suivante :

  • Les voitures de tourisme émettant moins de 121 g de CO2 au km bénéficient d'une réduction (bonus) de 50 % de leur taxe automobile.
  • Les voitures de tourisme émettant plus de 200 g de CO2 au km sont frappées d'une augmentation (malus) de 50 % de leur taxe automobile.
  • Quant aux voitures de tourisme émettant entre 121 et 200 g de CO2 au km, leur imposition reste inchangée par rapport au système de taxation actuel.

Ce système de bonus-malus n'est pas limité dans le temps et reste applicable en cas de changement de détenteur du véhicule.

 

Conditions d'exonération 2017 pour les autres types de véhicules :

Le premier détenteur d’un véhicule neuf et l’acquéreur d’un véhicule de démonstration (immatriculé au nom d'un garage et âgé de moins d'un an) de faible consommation et peu polluants mentionnés ci- après sont mis au bénéfice d'un bonus fiscal limité dans le temps.

Les véhicules suivants sont quant à eux exonérés à 100% de taxe automobile durant l'année de leur première immatriculation et les deux années suivantes :

  • Les voitures de livraison: Les voitures de livraison immatriculées pour la première fois en 2017 qui respectent la norme EURO 5 quant aux valeurs limites d'émissions; Moteur diesel: émissions de CO2 ≤ 125 g/km; Moteurs à essence ou à gaz dont les émissions de CO2 sont inférieures ou égales à 145 g/km;
  • Les voitures de tourisme : émissions de CO2 ≤ 50 g/km quel que soit le carburant
  • Les véhicules électriques neufs (voiture, scooter, etc.)
  • Les tracteurs agricoles immatriculés pour la première fois en 2017 équipés d'un filtre à particules.

Le bonus accordé consiste en une exonération fiscale à 100% de l’impôt sur les véhicules à moteur s'appliquant l'année de la première mise en circulation du véhicule, puis également les deux années suivantes. La direction générale des véhicules est chargée de la mise à jour régulière de la liste des modèles de véhicules exonérés.

glGL

 

 

 

 

Aufgrund des Landsgemeindebeschlusses vom 1. Mai 2011 und der Verordnung des Regierungs- rates vom 8. November 2011 (ÖRV) werden den steuerpflichtigen Halterinnen und Halter zur Förderung von emissionsarmen Fahrzeugen – basierend auf der Energieeffizienz gemäss Energieetikette – Reduktionen (Bonus) oder Zuschläge (Malus) berechnet:

  • Die Verkehrssteuern für Fahrzeuge der Kategorie A und der 1. Inverkehrsetzung ab 1. Januar 2014 werden für das laufende Jahr und zusätzliche 2 Kalenderjahre um 100% reduziert.
  • Die Verkehrssteuern für Fahrzeuge der Kategorie B und der 1. Inverkehrsetzung ab 1. Januar 2014 werden für das laufende Jahr und zusätzliche 2 Kalenderjahre um 75% reduziert.
  • Die Verkehrssteuern für Fahrzeuge der Kategorie F und der 1. Inverkehrsetzung ab 1. Januar 2012 werden für die gesamte Immatrikulationsdauer um 20% erhöht.
  • Die Verkehrssteuern für Fahrzeuge der Kategorie G und der 1. Inverkehrsetzung ab 1. Januar 2012 werden für die gesamte Immatrikulationsdauer um 30% erhöht.

Motorfahrzeuge die den Energieeffizienz-Kategorien C, D und E angehören sind von der Ökologisierung nicht betroffen (kein Bonus oder Malus).

Elektrofahrzeuge: Fahrzeuge mit ausschliesslich elektrischem Antrieb sind von der Verkehrssteuer befreit.

Hybrid- und gasbetriebene Fahrzeuge: Hybrid- und gasbetriebene Fahrzeuge werden, sofern sie nicht unter die Energieeffizienz-Kategorie A fallen, nicht gesondert besteuert.

grGR

 

 

 

 

 

Die Regierung ist gesetzlich verpflichtet, die CO2-Grenzwerte für den Verkehrssteuerrabatt emissionsarmer Motorfahrzeuge alle zwei Jahre dem Stand der Technik anzupassen. Einen entsprechenden Beschluss hat sie nun am 27. September 2016 gefasst. Ab 1. Januar 2017 bis 31. Dezember 2018 erhalten alle leichten Motorfahrzeuge eine Verkehrssteuerermässigung

  • von 60 % mit einem maximalen CO2-Ausstoss von 110 g/km
  • von 80 % mit einem maximalen CO2-Ausstoss von 95 g/km.
  • um 80 Prozent für schwere Motorfahrzeuge der jeweils strengsten auf dem Schweizer Markt erhältlichen EURO-Klasse.

Für Dieselfahrzeuge gilt weiterhin zusätzlich, dass der Feinstaubausstoss 0,01 g/km nicht überschreiten darf.

juJU

 

 

Selon l'article 6 du décret sur l'imposition, les véhicules suivants sont soumis à la moitié de la taxe normale:

  • véhicules comprenant un moteur à propulsion électrique;
  • véhicules propulsés au gaz naturel;
  • véhicules propulsés à l'hydrogène.

luLU

 

 

 

 

 

 

Der Kanton Luzern gewährt keine Steuerreduktion für energieeffiziente Personenwagen.

Die Verkehrssteuer für Fahrzeuge mit Elektro-, Gas-, Wasserstoff-, Brennstoffzellen- oder Hybridantrieb der Fahrzeugarten gemäss § 13 Absatz 1d und 1h des Gesetzes (z.B. Lieferwagen, Lastwagen resp. Traktoren, Motorkarren) beträgt 80 Prozent des entsprechenden Steueransatzes. Die Steuerbefreiung von Motorfahrrädern mit elektrischem Antrieb ist aufgehoben.

neNE

 

 

 

 

 

 

Dès janvier 2014, les véhicules des automobilistes neuchâtelois seront taxés en partie en fonction de leurs émissions de dioxyde de carbone (CO2).

nwNW

 

 

Die Fahrzeuge, die im Zeitpunkt der ersten Inverkehrsetzung der besten Effizienzkategorie gemäss der Energieetikette der eidgenössischen Energieverordnung zugeordnet sind, sind für 36 Monate ab der ersten Inverkehrsetzung von der Verkehrssteuer befreit.

Die Verkehrssteuer wird ermässigt auf

  • 50 Prozent der Normalsteuer für Fahrzeuge mit Hybridantrieb,
  • 25 Prozent der Normalsteuer für Fahrzeuge mit Erdgas, Biogas, oder einem Alternativantrieb (Elektroantrieb).

owOW

(✓)

 

Die Personenwagen, die im Zeitpunkt der ersten Inverkehrsetzung der besten Effizienzkategorie gemäss der Energieetikette der eidgenössischen Energieverordnung zugeordnet sind, sind für 48 Monate ab der ersten Inverkehrsetzung zu 100 % von der Verkehrssteuer befreit. Die Personenwagen, die im Zeitpunkt der ersten Inverkehrsetzung der zweitbesten Effizienzkategorie zugeordnet sind, sind für 36 Monate ab der ersten Inverkehrsetzung zu 100 % von der Verkehrssteuer befreit. Massgebend für die Befreiung ist während der ganzen Dauer die Effizienzkategorie am Tag der ersten Inverkehrsetzung.

Die Verkehrssteuer wird wie folgt ermässigt: auf 50 % der Normalsteuer für Fahrzeuge mit Hybrid- antrieb, auf 30 % der Normalsteuer für Fahrzeuge mit Erdgas, Biogas oder einem anderen Alternativantrieb beziehungsweise Alternativtreibstoff; ausgenommen sind die Alternativtreibstoffe Bioethanol und Biodiesel.

shSH

 

 

 

 

 

 

Im Kanton Schaffhausen gibt es keine Rabatte für energieeffiziente Fahrzeuge. Für Motorfahrzeuge mit Elektromotoren wird die jährliche Verkehrssteuer wie folgt festgesetzt: bis 30 KW Fr. 120.-, Zuschlag für je weitere volle oder angebrochene 5 KW Fr. 12.-.

szSZ

 

 

 

 

 

 

Der Kanton Schwyz gewährt seit dem 1. Januar 2012 keine Steuerrabatte mehr für Fahrzeuge mit Elektro-, Hybrid-, Gas- oder anderen Alternativantrieben.

soSO

 

 

 

 

 

Fahrzeuge mit ausschliesslich elektrischem Antrieb sind von der Verkehrssteuer befreit.

sgSG

 

(✓)

 

Fahrzeuge der Energieeffizienzkategorie A und einem CO2-Ausstoss bis höchstens 130 g/km sind für das Jahr der Erstinverkehrsetzung sowie für die drei folgenden Jahre von den Strassenverkehrssteuern befreit.

Für gasbetriebene Fahrzeuge gilt als Kriterium nur ein maximaler CO2-Ausstoss von 143 g/km CO2 je km. Elektrofahrzeuge sind im Inverkehrsetzungsjahr und für die drei folgenden Jahre zu 100%, danach zu 50% steuerbefreit.

tgTG

 

 

 

 

Im Kanton Thurgau profitieren Fahrzeuge, welche in der Energieeffizienz-Kategorie A oder B ein- geteilt sind, sowie Elektrofahrzeuge und Lastwagen mit der höchsten Euro-Kategorie von einer Reduktion der Strassenverkehrsabgaben um bis zu 50 %. Die Reduktion gilt im Jahr der ersten Inverkehrsetzung und in den vier folgenden Kalenderjahren. Die Reduktion gilt jeweils für maximal fünf Jahre.

tiTI

 

 

 

Sono esonerati dal pagamento dell'imposta i veicoli a propulsione elettrica (entrata in circolazione prima del 01.01.2009). Inoltre, sono esonerati dal pagamento dell'imposta i veicoli (autofurgoni, motoveicoli, ecc) a propulsione elettrica, ad eccezione delle automobili, entrati in circolazione dal 01.01.2009. Inoltre sono parzialmente esentati dal pagamento dell'imposta di circolazione:

  • tutti i generi di veicoli (automobili, autofurgoni, motoveicoli, ecc) ibridi (con elettrico) entrati in circolazione prima del 01.01.2009 pagano il 50% dell'imposta prevista;
  • i veicoli (autofurgoni, motoveicoli, ecc) ibridi e a gas, ad eccezione delle automobili, entrati in circolazione dal 01.01.2009, pagano rispettivamente il 50% e il 25% dell'imposta prevista

urUR

 

 

 

 

Die Normalsteuer wird für batterieangetriebene Fahrzeuge und solche, die diesen gleichzustellen sind, auf zwei Drittel ermässigt

vdVD

 

 

Dès le 1er janvier 2014 la taxe est réduite de 75 % si les véhicules

  1. émettent moins de 120 g de CO2 au km ;
  2. fonctionnent au gaz ou à un carburant naturel (colza, bioéthanol, etc.) et sont spécifiquement équipés pour l’usage de ce genre de carburant.

La taxe pour les autres véhicules mus par des moteurs électriques est CHF 25.-.

La taxe est réduite de 50% si les véhicules immatriculés avant le 31 décembre 2013 sont équipés pour les véhicules diesel d'un filtre à particules selon la réception par type (champ n° 30) et qui démontre le niveau d'émissions des gaz d'échappement du code d'émissions pour le permis de circulation B04 ou supérieur (champ n° 72). Le montage après coup d'un filtre à particules ne sera reconnu que si cette variante d'équipement est prévue sur la réception par type ou que le détenteur apporte la preuve de la conformité du véhicule aux prescriptions CE ou de l'ECE concernant les niveaux des émissions de gaz d'échappement et que ce véhicule satisfait également au code d'émissions pour le permis de circulation B04 ou supérieur.

La Taxe pour les autres véhicules mus par des moteurs électriques est CHF 25.-.

vsVS

 

 

 

 

 

 

Der Kanton Wallis gewährt seit dem 1. Januar 2016 keinen Ökobonus mehr.

 

Depuis le 1er janvier 2016, il n'y a aucun bonus écologique dans le canton du Vals.

zhZH

 

 

 

Fahrzeuge mit ausschliesslich elektrischem Antrieb sind von der Verkehrsabgabe befreit. Werden Fahrzeuge in Kombination mit einem elektrischen Motor angetrieben, so gelten die Tarife gemäss Fahrzeugart. Besonders energieeffizienten und verbrauchsgünstigen Personenwagen bis 3,5 t (andere Fahr- zeugarten ausgeschlossen) gewährt die neue Verkehrsabgabe einen befristeten Rabatt für das Jahr der ersten Inverkehrsetzung und die drei folgenden Kalenderjahre.

  • Energieeffizienzkategorie A und CO2 max. 130 g/km; Rabatt 80 %
  • Energieeffizienzkategorie B und CO2 max. 130 g/km; Rabatt 50 %.

Die Angaben betreffend Energieeffizienz und CO2-Wert ergeben sich aus der Energieetikette. Die Verkehrsabgaben für Lieferwagen und leichte Sattelschlepper, die nach Inkrafttreten dieses Gesetzes (d.h. ab 3. Januar 2014) erstmals in Verkehr gesetzt werden erhalten für das Jahr der ersten Inverkehrsetzung sowie die drei folgenden Kalenderjahre einen Rabatt von 50 %, wenn die Lieferwagen 

  1. einem überwiegend gewerbemässigen Verwendungszweck dienen und
  2. höchstens 250 g CO2 je km ausstossen.

zgZG

 

 

 

 

 

Eine reduzierte Jahressteuer von 50 % von den Ansätzen der Besteuerung nach Gesamtgewicht wird erhoben für Personenwagen und Motorräder mit elektrischem Antrieb.

Letzte Aktualisierung: 10/2017

Förderbeiträge für Erdgas-/Biogasfahrzeuge 

Die Erdgasversorgungsunternehmen unterstützen mit individuellen Projekten die Einführung von Erdgasfahrzeugen. Kontaktieren Sie Ihren lokalen Gasversorger, um mehr über Förderbeiträge beim Kauf eines solchen Neufahrzeugs zu erfahren. Mehr zu Mobilität und Erdgas

Förderbeiträge für e-Bikes 

Einzelne Gemeinden und insbesondere solche, die sich dem NewRide-Programm angeschlossen haben, sowie gewisse Elektrizitätswerke unterstützen die Einführung von Elektro-Velos finanziell: Weitere Informationen

 

Förderbeiträge für Elektro-Scooters 

Im Rahmen eines Forschungsprojekts zu den Alltagserfahrungen gewähren mehrere Städte für insgesamt 300 Personen Förderbeiträge für E-Scooters: Weitere Informationen 

 

Vergünstigungen bei Versicherungen und Leasingfirmen

Mehrere Fahrzeugversicherungen und Leasingfirmen gewähren für umweltschonende oder besonders verbrauchsarme Personenwagen Rabatte auf Versicherungsprämien bzw. Leasingzinsen. Genauere Angaben erhalten Sie bei Ihrer Versicherung bzw. bei der Leasingfirma. 

 

Mineralölsteuer 

Treibstoffe, die aus erneuerbaren Rohstoffen, wie das Bioethanol, Biodiesel und Biogas, stammen, werden ab dem 1. Juli 2008 von der Mineralölsteuer befreit, sofern sie die minimalen ökologischen und sozialen Anforderungen erfüllen.