e'mobile
   Anlässe              Informationen              Markt              Über uns              Elektromobilität              Kontakt          



  Inhalt

    Anlässe e'mobile
    Partneranlässe
    Internationale Anlässe
 
  Inhalt

    Publikationen e'mobile
    Dossier Autosalon
    Pressetexte e'mobile
    Pressetexte Partner
    Pressefotos
    Fotos Veranstaltungen
    Audio / Video
    Fachberichte / Referate
    Glossar
 
  Inhalt

    Marktübersicht
    Ecocar-Händler
    Steuern / Beiträge
    Beschaffung
    Tankstellen
    Antriebssysteme
    Treibstoffe
    Energieetikette
 
  Inhalt

    Organisation
    Dienstleistungen
    Mitgliedschaft e'mobile
    Portraits Mitglieder
    Mitgliederbereich
 
  Inhalt

    Fachstelle EV
    Ladeinfrastruktur
    Ökostrom
    KORELATION
    Glossar E-Mobilität
    Partnerbereich
 
  Inhalt

    Kontakt / E-Mail
 

  Home > Elektromobilität > Glossar E-Mobilität > Begriffe Ladetechnik


Begriffe Ladetechnik


AC / DC
Alternate / Direct Current
Wechsel- / Gleichstrom
CHAdeMO Handelsname einer markenübergreifenden elektrischen Schnittstelle für Elektroautos; funktioniert mit Gleichstrom und ermöglicht die Schnellladung.
Dreiphasiger Netzanschluss Dreiphasen-Wechselstrom welcher für grössere elektrische Leistungen nötig ist, umgangssprachlich auch «Kraftstrom» genannt
Fehlerstrom-Schutzschalter Elektrische Schutzeinrichtung für den Personen- und Sachenschutz
HCD
Home Charge Device
Heimladestation
ICCB Im Ladekabel eingebautes Steuergerät mit Sicherheits- und Kommunikationsfunktion
Inductive Charging Induktives Laden durch elektromagnetische, kabellose Übertragung
Kombischutzschalter Kombination von Leitungsschutzschalter und Fehlerstrom- Schutzschalter
Ladebetriebsarten

    Mode 1 Laden mit Wechselstrom (AC) an einer landesüblichen oder einer «CEE-Steckdose». Keine Kommunikation zwischen Energieabgabestelle (Steckdose) und Fahrzeug.
    Mode 2 Wie Mode 1, jedoch mit einer «In-Cable-Control-Box» (ICCB) im Ladekabel. Diese verbindet ein Elektrofahrzeug, das üblicherweise unter Mode 3 geladen wird, mit einer landesüblichen oder CEE-Steckdose.Kommunikation zwischen ICCB und Fahrzeug.
    Mode 3 Das Laden mit Wechselstrom (AC) kann nur an einer zweckgebundenen («dedicated») Steckdose Type 2, Type 3 oder einem fest an die Installation angeschlossenen Mode-3-Ladekabel durchgeführt werden. Kommunikation zwischen Energieabgabestelle (Steckdose) und Fahrzeug.
    Mode 4 Laden mit Gleichstrom (DC) für «Schnellladungen». Kommunikation zwischen «Ladestation» und Fahrzeug.
Off-board / On-board Ladegerät ausserhalb resp. im Fahrzeug
Quickdrop-System Schnellaustausch von Batterisätzen an z.B. Tankstellen
Rekuperation Rückgewinnung von Energie, z.B. durch regeneratives Bremsen
Smart charging Intelligentes Laden durch programmgesteuerte Elektronik
Schnellladung Für die Schnellladung ist ein spezieller Starkstromanschluss mit 400 V / 36 A erforderlich
Steckdosen

   Typ 13
   Typ 23
   CEE 16, Typ 63
   CEE 16, Typ 75

Normierte Haushalts-Steckdose in der Schweiz (230 V, 10 A)
Normierte Haushalts-Steckdose in der Schweiz (230 V, 16 A)
Normierte Industrie- Steckdose in der Schweiz (230 V, 16 A)
Normierte Industrie-Steckdose in der Schweiz (400 V, 16 A)
Wechselrichter, Inverter Wandelt Gleichstrom in Wechselstrom um resp. Wechselstrom in Gleichstrom


 
DE | FR | EN      Disclaimer
Fachstelle EV
Electrosuisse
Fachgesellschaft e'mobile

Luppmenstrasse 1
Postfach 269
CH-8320 Fehraltorf
Schweiz

Tel.   bla+41 (0)44  956  14 55

 

Fachstellenpartner



  © 1998-2017 e'mobile