e'mobile
   Anlässe              Informationen              Markt              Über uns              Elektromobilität              Kontakt          



  Inhalt

    Anlässe e'mobile
    Partneranlässe
    Internationale Anlässe
 
  Inhalt

    Publikationen e'mobile
    Dossier Autosalon
    Pressetexte e'mobile
    Pressetexte Partner
    Pressefotos
    Fotos Veranstaltungen
    Audio / Video
    Fachberichte / Referate
    Glossar
 
  Inhalt

    Marktübersicht
    Ecocar-Händler
    Steuern / Beiträge
    Beschaffung
    Tankstellen
    Antriebssysteme
    Treibstoffe
    Energieetikette
 
  Inhalt

    Organisation
    Dienstleistungen
    Mitgliedschaft e'mobile
    Portraits Mitglieder
    Mitgliederbereich
 
  Inhalt

    Fachstelle EV
    Ladeinfrastruktur
    Ökostrom
    KORELATION
    Glossar E-Mobilität
    Partnerbereich
 
  Inhalt

    Kontakt / E-Mail
 

  Home > Informationen > Pressetexte e'mobile > Pressetexte 2006 > Erdgas-Antrieb und Hybrid-Technologie am Ecocar-Stand


Erdgas-Antrieb und Hybrid-Technologie am Ecocar-Stand

Während den Pressetagen des 76. Autosalons in Genf ist am Stand Ecocar-gasmobil-e’mobile (Halle 5, Stand-Nummer 5143) ein besonderes Hybridfahrzeug zu sehen: ein Prius II CNG, der sowohl mit Erdgas als auch mit Benzin fährt. Während dem Genfer Autosalon dient der Erdgas-Prius als VIP-Fahrzeug und steht Interessierten für eine Probefahrt zur Verfügung.

Hybrid-Fahrzeuge und Erdgas-Fahrzeuge rücken immer mehr in den Mittelpunkt, wenn von umweltschonenden Autos die Rede ist. Mehr als 1'400 Hybridfahrzeuge und um die 750 Erdgasfahrzeuge konnten 2005 in der Schweiz in Verkehr gesetzt werden. Mit 1'084 Einheiten ist der Toyota Prius II auch hier zu Lande der unbestrittene Marktleader.

Mit dem Prius II CNG ist in der Schweiz seit kurzem ein Auto verfügbar, das die Vorteile sowohl des Hybridsystems als auch von Erdgas als Treibstoff vereint. Die Umrüstung des Prius realisiert haben die Westschweizer Erdgasgesellschaften Holdigaz SA und Gaznat SA. Dabei hiess es laut Projektleiter Sébastien Germano vor allem zwei Hauptaufgaben zu lösen: Einerseits galt es, bei der Umrüstung alle europäischen Normen und Vorschriften zu erfüllen. Andererseits musste alles einwandfrei funktionieren, was bei einem solch neuartigen Antriebskonzept eine besondere Herausforderung war.

Besonders umweltschonendes Auto

Der Prototyp basiert auf der Prius II Modellversion 1.5 VVT-i mit Hybrid Synergy Drive. Das Auto ist ab Werk sowohl mit einem Benzin- wie auch mit einem Elektromotor ausgerüstet. Die Hybrid-Technologie speichert frei werdende Energie, die beispielsweise beim Bremsen entsteht, als Elektrizität in einer Batterie. Diese Energie treibt über den Elektromotor das Fahrzeug beim Anfahren und bei langsamer Fahrt an, was Benzin spart und damit auch den Ausstoss von Schadstoffen reduziert. Wird statt Benzin Erdgas als Treibstoff eingesetzt, erreicht das Hybrid-Fahrzeug insbesondere noch tiefere Werte bei den CO2-Emissionen, die von 104 Gramm pro Kilometer im herkömmlichen Prius auf nur noch 92 Gramm sinken. klick...

Nur geringe Platz-Reduktion im Kofferraum

Die beiden Erdgas-Druckflaschen im Kofferraum haben ein geometrisches Volumen von je 22 Litern und brauchen nur wenig Platz. Ausser dem Reserverad konnten die Westschweizer im Fahrzeug alles belassen. Erdgas-Flaschen und -Ausrüstung bringen ein zusätzliches Gewicht von rund 50 Kilogramm. Jede der beiden Druckflaschen fasst etwa 4,5 kg komprimiertes Erdgas. Das reicht für etwa 250 Kilometer. Mit dem zusätzlichen Benzin-Vorrat und der Hybrid-Technologie kommt der Prius CNG auf die beachtliche Reichweite von um die 1'300 Kilometer.

Zusatzkosten von 6'500 Franken

Wer sich einen Prius CNG anschaffen will, kauft sich das Auto ab Werk zum Preis ab 38'950 Franken plus die Kosten für allfällige Optionen. Die Umrüstung auf Erdgas-Betrieb bei der Holdigaz in Vevey kostet pauschal 6'500 Franken. Die Firma verfügt über die Homologation, die in der ganzen Schweiz gültig ist.

Weitere Informationen zum Prius CNG wie auch zu den Hybrid- und den Erdgasfahrzeugen, sind am Genfer Autosalon am Ecocar-gasmobil-e’mobile-Stand in der Halle 5, Standnummer 5.143, erhältlich. Hier kann sich auch melden, wer mit dem Prototyp des Prius CNG eine Probefahrt machen möchte.

Weitere Informationen:

Sébastien Germano, Projektleiter Prius CNG und Leiter Forschung und Entwicklung bei der Compagnie Industriele et Commerciale du Gaz SA (CICG), 1800 Vevey, Tel. 021 925 87 57, Mobil: 079 778 80 16, s.germano@cicgaz.ch

Susanne Wegmann, Geschäftsleiterin des Verbands e’mobile, 3001 Bern, Tel 031 560 39 93, Mobil 079 676 66 30, swegmann@e-mobile.ch.

Der Prius CNG ist während den Pressetagen auf dem Stand 5.143 in der Halle 5 ausgestellt. Diese Medienmitteilung und Pressefotos sind im Pressedossier zum 76. Autosalon in Genf unter www.e-mobile.ch abrufbar.


23. Februar 2006

 
DE | FR | EN      Disclaimer
Dienstleistungen



  © 1998-2017 e'mobile