e'mobile
   Anlässe              Informationen              Markt              Über uns              Elektromobilität              Kontakt          



  Inhalt

    Anlässe e'mobile
    Partneranlässe
    Internationale Anlässe
 
  Inhalt

    Publikationen e'mobile
    Dossier Autosalon
    Pressetexte e'mobile
    Pressetexte Partner
    Pressefotos
    Fotos Veranstaltungen
    Audio / Video
    Fachberichte / Referate
    Glossar
 
  Inhalt

    Marktübersicht
    Ecocar-Händler
    Steuern / Beiträge
    Beschaffung
    Tankstellen
    Antriebssysteme
    Treibstoffe
    Energieetikette
 
  Inhalt

    Organisation
    Dienstleistungen
    Mitgliedschaft e'mobile
    Portraits Mitglieder
    Mitgliederbereich
 
  Inhalt

    Fachstelle EV
    Ladeinfrastruktur
    Ökostrom
    KORELATION
    Glossar E-Mobilität
    Partnerbereich
 
  Inhalt

    Kontakt / E-Mail
 

  Home > Informationen > Pressetexte e'mobile > Pressetexte 2005 > e’mobile-Hilton-Apéro in Basel, 8. September 2005 > Langzeiterfahrungen mit E-Bikes


Langzeiterfahrungen mit E-Bikes

Resultate von 20 strukturierten Interviews mit Langzeitbenutzer/-innen von E-Bikes: Zusammenfassung des Referats von Dr. Ueli Haefeli, Interface Institut für Politikstudien, Luzern

Vertiefte Kenntnisse über die „Nutzungsgeschichte“ von E-Bikes sind für die weitere Optimierung von Produkten und Förderprogrammen wichtig. Darüber hinaus bestimmt die Lebensdauer eines Fahrzeugs auch die Energie- und Umweltwirkungen und damit die Effizienz der Fördermittel. Aus diesen Gründen wurde im August 2004 eine Befragung von E-Bike-Fahrerinnen und -Fahrern durchgeführt, welche bereits im Rahmen der E-Tour-Studie in den Jahren 2000/2001 interviewt worden waren.

Die wichtigsten Resultate: Wer ein E-Bike erwirbt, nutzt es in der Regel während Jahren und legt damit durchschnittlich 60 Kilometer pro Woche zurück. 18 von 20 befragten Personen fahren heute noch immer dasselbe Modell. 70% benutzen das Fahrzeug praktisch täglich. Positiv beurteilt wird die Geschwindigkeit der E-Bikes, die ohne zu schwitzen erreicht werden kann. Vor allem ältere Personen betonen, dass sie ohne die Kraftunterstützung nicht mehr Velo fahren könnten. Erwähnt werden auch gesundheitliche Aspekte und der Vorteil, jeweils keinen Parkplatz suchen zu müssen. Am häufigsten bemängelt werden das hohe Gewicht der Fahrzeuge (35%) sowie Leistung und Handhabung der Batterie (25%) – Bereiche, in welchen in den letzten zwei Jahren erhebliche Fortschritte erzielt worden sind. Da die Studie die Langzeitnutzung der E-Bikes untersuchte, wurden indes nur Aussagen von Besitzerinnen und Besitzern älterer Fahrzeuge berücksichtigt. Es ist anzunehmen, dass die Urteile über die neuste, wesentlich ausgereiftere Fahrzeug-Generation in einigen Jahren noch besser ausfallen werden.

 
DE | FR | EN      Disclaimer
Dienstleistungen



  © 1998-2017 e'mobile