e'mobile
   Anlässe              Informationen              Markt              Über uns              Elektromobilität              Kontakt          



  Inhalt

    Anlässe e'mobile
    Partneranlässe
    Internationale Anlässe
 
  Inhalt

    Publikationen e'mobile
    Dossier Autosalon
    Pressetexte e'mobile
    Pressetexte Partner
    Pressefotos
    Fotos Veranstaltungen
    Audio / Video
    Fachberichte / Referate
    Glossar
 
  Inhalt

    Marktübersicht
    Ecocar-Händler
    Steuern / Beiträge
    Beschaffung
    Tankstellen
    Antriebssysteme
    Treibstoffe
    Energieetikette
 
  Inhalt

    Organisation
    Dienstleistungen
    Mitgliedschaft e'mobile
    Portraits Mitglieder
    Mitgliederbereich
 
  Inhalt

    Fachstelle EV
    Ladeinfrastruktur
    Ökostrom
    KORELATION
    Glossar E-Mobilität
    Partnerbereich
 
  Inhalt

    Kontakt / E-Mail
 

  Home > Informationen > Pressetexte e'mobile > Pressetexte 2010 > Sonderschau Elektromobilität mit Probefahrten an der Auto Zürich


Sonderschau Elektromobilität mit Probefahrten an der Auto Zürich


Veranstaltungshinweis: Bern 5. November 2010

Der Verband e’mobile zeigt an der diesjährigen Auto Zürich Car Show in der Halle 6 vom 11. bis 14. November 2010 an der Messe Zürich auf 250 m2 eine Sonderschau Elektromobilität. Das Publikum erhält hier einen Überblick über das aktuelle Marktangebot und neutrale Information zu diesem vielfältigen Thema. In der Sonderschau zu sehen sind sowohl reine Elektrofahrzeuge als auch Hybrid- und Plug-in Hybridfahrzeuge. Damit präsentiert die Auto Zürich neben der Sonderschau zu Erdgas-/Biogasfahrzeugen einen zweiten Sektor zu neuen Antriebskonzepten und Treibstoffen. Wie in den Vorjahren bietet der Verband e‘mobile unverbindliche und begleitete Probefahrten mit Elektro- und Hybridfahrzeugen an.

Angesichts der zahlreichen Ankündigungen der Automobilhersteller, Elektrofahrzeuge in nächster Zeit auf den Markt zu bringen, prägen diese Fahrzeuge jede grössere Ausstellung. So auch die Auto Zürich: Zusätzlich zu den Angeboten auf den Ständen von Citroën, Mitsubishi, Peugeot und Renault bietet e’mobile, der Schweizerische Verband für elektrische und effiziente Strassenfahrzeuge, am Stand C03 in der Halle 6 einen Querschnitt durch das ganze Thema Elektromobilität. Der Verband e’mobile mit seiner Fachstelle Elektromobilität vermittelt an diesem Stand neutrale und kompetente Information zu diesem höchst aktuellen Thema.

Vom Citycar bis zum Sportwagen

In der Sonderschau sind gleich vier Stadtflitzer mit zwei Sitzplätzen zu sehen, welche das Einsatzgebiet der Elektrofahrzeuge in nächster Zukunft unterstreichen: Der seit kurzem in der Region Zürich in einem vierjährigen Feldtest stehende smart ed, der Tazzari Zero, der SAM II und der Think. Mit letzterem zeigt sich die Migros-Tochter m-way erstmals in der Öffentlichkeit. Auf der anderen Seite des Spektrums steht der Tesla Roadster, der mit seinen verblüffenden Fahrleistungen die Elektromobilität endgültig vom Image der lahmen Ente befreit. Dazwischen liegt der 500 von Kamoo, ein Alltagsauto auf Basis des Fiat 500.

Plug-in Hybridfahrzeuge

Um das Reichweitenproblem zu entschärfen, ergänzen diverse Hersteller das Elektroauto mit einem Benzinmotor. So der Fiat 500 von SwissCleanDrive, der neben dem Original-Benzinaggregat einen Elektroantrieb hat, der eine elektrische Reichweite von ca. 30 km ermöglicht. Toyota erhöht beim Erfolgsmodell Prius die Batteriekapazität um etwa das Dreifache. Damit schafft er rund 20 km ohne Benzinmotor, was für einen Grossteil der üblichen Alltagsfahrten in der Schweiz reicht.

Die neusten Hybridmodelle von Honda und VW

Auch bei den bekannten Hybridfahrzeugen gibt es Fortschritte. Am Stand vom Verband e’mobile verdeutlichen dies das Hybrid-Sportcoupé CR-Z von Honda und der VW Touareg Hybrid.

Elektro- und Hybridfahrzeuge selber Probe fahren

Wer das besondere Gefühl des Fahrens mit einem Elektroauto selber erleben möchte, hat während der Auto Zürich Gelegenheit dazu: Für eine kurze, begleitete Probefahrt zur Verfügung stehen der Tesla Roadster, der Tazzari Zero, der Think City von m-way, der dreirädrige SAM II und das Plug-in-Hybridfahrzeug Fiat 500 von SwissCleanDrive. Zudem stehen von Toyota der Prius und der erst vor kurzem auf dem Schweizer Markt eingeführte Auris Hybrid für Probefahrten zur Verfügung. Für solche Schnupperfahrten anmelden kann man sich an der Sonderschau Elektromobilität von e’mobile in der Halle 6.

Die Rolle Elektrizitätswirtschaft

Als Partner der Sonderschau Elektromobilität präsentieren die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) die Aufgaben, welche mit der Elektromobilität auf die Elektrizitätswirtschaft zukommen, und wie die EKZ diese angehen. Dazu gehört namentlich der Aufbau der Ladeinfrastruktur zu Hause, am Arbeitsplatz und auf öffentlichen Parkplätzen.


Weitere Informationen und Fotos: www.e-mobile.ch

5. 11. 2009 / Urs Schwegler, Projektleiter: uschwegler@e-mobile.ch; 071 931 60 20; 079 287 80 46

 
DE | FR | EN      Disclaimer
Dienstleistungen



  © 1998-2017 e'mobile