e'mobile
   Anlässe              Informationen              Markt              Über uns              Elektromobilität              Kontakt          



  Inhalt

    Anlässe e'mobile
    Partneranlässe
    Internationale Anlässe
 
  Inhalt

    Publikationen e'mobile
    Dossier Autosalon
    Pressetexte e'mobile
    Pressetexte Partner
    Pressefotos
    Fotos Veranstaltungen
    Audio / Video
    Fachberichte / Referate
    Glossar
 
  Inhalt

    Marktübersicht
    Ecocar-Händler
    Steuern / Beiträge
    Beschaffung
    Tankstellen
    Antriebssysteme
    Treibstoffe
    Energieetikette
 
  Inhalt

    Organisation
    Dienstleistungen
    Mitgliedschaft e'mobile
    Portraits Mitglieder
    Mitgliederbereich
 
  Inhalt

    Fachstelle EV
    Ladeinfrastruktur
    Ökostrom
    KORELATION
    Glossar E-Mobilität
    Partnerbereich
 
  Inhalt

    Kontakt / E-Mail
 

  Home > Informationen > Pressetexte e'mobile > Pressetexte 2006 > Steigende Verkaufszahlen bei den Hybrid- und Erdgasfahrzeugen


Steigende Verkaufszahlen bei den Hybrid- und Erdgasfahrzeugen

Medienmitteilung, 22. Dezember 2006

Der Verband e’mobile und die Gasmobil AG vermitteln am 77. Autosalon in Genf auf ihrem Stand in der Halle 5 (Stand 5.242) wiederum einen Überblick über das derzeitige Angebot an Hybrid-, Elektro- und Erdgasfahrzeuge, wo auch das Bundesamt für Energie über die energieEtikette für Personenwagen informiert. Seine Schweizer Premiere feiert hier das Serien-Elektrofahrzeug Greeny.

Hybridfahrzeuge finden ein immer breiteres Interesse: 2006 konnten insgesamt fast 2’000 Fahrzeuge in Verkehr gesetzt werden. 2005 waren es etwas über 1'400 Autos. Ende 2006 verkehrten in der Schweiz total über 4'400 Hybridfahrzeuge. Unangefochtener Marktleader ist nach wie vor der Toyota Prius mit einem Marktanteil von über 50 Prozent. Beliebt ist auch der Lexus RX 450h mit Allradantrieb, von welchem 2006 weit über 700 Fahrzeuge in Verkehr gesetzt wurden. Trotz langen Lieferfristen konnte Honda die Verkaufszahlen für den Civic Hybrid gegenüber den Verkäufen des Vorgängermodells im 2005 fast verdreifachen. Dies beweist die erhöhte Attraktivität des im Frühling 2006 eingeführten, erneuerten Modells.

Zum kontinuierlichen Wachstum der Zahl emissionsarmer Fahrzeuge auf den Schweizer Strassen tragen auch die Erdgasfahrzeuge bei, deren Zahl 2006 von gut 2’000 auf 3’300 gestiegen ist. Eine Stagnation ist bei der Neuzulassung von Elektrofahrzeugen zu beobachten, was auf ein begrenztes Angebot einerseits und das Auslaufen der Förderbeiträge im Tessin andererseits zurückzuführen ist. Die Markteinführung neuer Elektrofahrzeugmodelle wird dieses Marktsegment 2007 erneut beleben.

Elektrofahrzeug-Premieren bei e’mobile

Am Autosalon in Genf vom 8. bis 18. März 2007 werden der Toyota Prius und der Honda Civic Hybrid auch am Ecocar-e’mobile-gasmobil-Stand in der Halle 5 (Stand-Nr. 5.242) zu sehen sein.

Gleich in zwei Versionen wird der Greeny zu besichtigen sein, ein von dem Schweizer Elektronikexperten Paul Schweizer mit entwickelter und in Indien von der Reva Electric Car Company produzierter Elektro-Kleinwagen. Der sparsame 2+2-Sitzer ist das weltweit meistverkaufte Serien-Elektrofahrzeug. Unter dem Namen «Reva G-Whiz» hat es sich unter anderem in London in kürzester Zeit als Stadtfahrzeug etabliert. In seiner Serienversion präsentiert sich der Greeny in Genf als Schweizer Premiere. Eine Weltpremiere ist die als Concept Car gezeigte Version. In Zusammenarbeit mit der Firma Elektro-Fahrzeug-Service (EFS) bietet das Unternehmen VisionGreen mit Sitz in Deutschland den Greeny ab dem Autosalon in Genf auch in der Schweiz an.

Händlerverzeichnis erscheint in gedruckter Version

Ab dem Genfer Autosalon wird erstmals die gedruckte Version des Ecocar-Händler-Verzeichnisses verfügbar sein, das seit November 2006 unter www.e-mobile.ch als Liste und als interaktive Karte aufgeschaltet ist. Hier sind jene Händler verzeichnet, die sich speziell für Hybrid- oder Erdgasfahrzeuge engagieren und auch über entsprechende Fahrzeuge für Probefahrten verfügen. Ende 2006 waren über 70 Händler mit insgesamt gegen 150 Ecocar-Testfahrzeugen eingetragen.

Das Verzeichnis wird ergänzt durch die aktuelle Ecocar-Marktübersicht mit ausführlichen Daten der verschiedenen Hybrid-, Erdgas- und Elektrofahrzeuge. Sie bietet einen raschen Überblick über das Marktangebot in diesem Bereich und liegt wiederum bei e’mobile am Stand in Genf auf.

Energieeffizienz gross geschrieben

EnergieSchweiz, das Programm für Energieeffizienz und erneuerbare Energien des Bundesamts für Energie, wird in Genf am Stand von e’mobile über die energieEtikette für Personenwagen informieren. Thematisiert werden zudem das ständig steigende Durchschnittsgewicht der Neuwagen und dessen Einfluss auf den Treibstoffverbrauch der Neuwagenflotte. Gemäss dem jährlichen Bericht von Auto-Schweiz, der Vereinigung der Autoimporteure, hat das durchschnittliche Leergewicht aller verkauften Personenwagen von 2000 bis 2005 von 1’363 auf 1’478 kg, das heisst um 115 kg, zugenommen. Dies ist bedeutend, da 100 kg Mehrgewicht den Treibstoffverbrauch des Fahrzeugs um etwa 0,5 Liter pro 100 km erhöhen. Ein geringeres Gewicht zahlt sich folglich sowohl für den Benützer aus in Form von niedrigeren Treibstoffkosten als auch für die Umwelt in Form von geringeren Emissionen.

Weitere Informationen: Susanne Wegmann, e’mobile, Geschäftsleiterin, 031 560 39 93 swegmann@e-mobile.ch

e'mobile: Der 1980 gegründete Verband e'mobile engagiert sich für die Markteinführung von verbrauchs- und emissionsarmen Strassenfahrzeugen wie Hybrid-, Erdgas- und Elektroautos sowie von Treibstoffen aus erneuerbaren Quellen in der Schweiz. Er bietet von Marke und Produkt unabhängige Information und Beratung, führt Promotionsmassnahmen wie Ausstellungen und Informationsveranstaltungen durch und vermittelt Probefahrten.


 
DE | FR | EN      Disclaimer
Dienstleistungen



  © 1998-2017 e'mobile