e'mobile
   Anlässe              Informationen              Markt              Über uns              Elektromobilität              Kontakt          



  Inhalt

    Anlässe e'mobile
    Partneranlässe
    Internationale Anlässe
 
  Inhalt

    Publikationen e'mobile
    Dossier Autosalon
    Pressetexte e'mobile
    Pressetexte Partner
    Pressefotos
    Fotos Veranstaltungen
    Audio / Video
    Fachberichte / Referate
    Glossar
 
  Inhalt

    Marktübersicht
    Ecocar-Händler
    Steuern / Beiträge
    Beschaffung
    Tankstellen
    Antriebssysteme
    Treibstoffe
    Energieetikette
 
  Inhalt

    Organisation
    Dienstleistungen
    Mitgliedschaft e'mobile
    Portraits Mitglieder
    Mitgliederbereich
 
  Inhalt

    Fachstelle EV
    Ladeinfrastruktur
    Ökostrom
    KORELATION
    Glossar E-Mobilität
    Partnerbereich
 
  Inhalt

    Kontakt / E-Mail
 

  Home > Informationen > Pressetexte e'mobile > Pressetexte 2005 > e’mobile-Hilton-Apéro in Basel, 8. September 2005 > Die Prius Flotte des Kanton Basel-Stadt


Die Prius Flotte des Kanton Basel-Stadt

Zusammenfassung des Referats von Kurt Joss, Geschäftsleiter der Werkstätten des Tiefbauamtes und Präsident der Auto-Einkaufskommission des Kantons Basel-Stadt, und Präsident der Auto-Einkaufkommision

Weder Probleme mit der Elektronik noch solche mechanischer Art gab es während der 50 000 km, die ein Prius als Dauertestwagen in der Redaktion der Automobil Revue innerhalb eines Jahres abspulen musste.

Die Auto-Einkaufskommission ist eine regierungsrätliche Kommission, welche die Aufgabe hat, die Fahrzeugflotte des Kantons zu standardisieren, die technischen Ersatzbedürfnisse der einzelnen Dienststellen zu prüfen und diese auch zu beraten. Ferner evaluiert die Auto-Einkaufskommission alternative Antriebskonzepte für die Verwaltung.

Neben dem Einsatz von 28 Elektrofahrzeugen, über die wir seit Jahren grosse Erfahrung sammeln konnten, hat sich die Kommission für Hybrid- und Gasfahrzeuge entschieden. Zurzeit betreibt die Kantonale Verwaltung Basel-Stadt in ihrer Flotte 16 Hybrid- und ca. 80 Gasfahrzeuge. Die Gasfahrzeuge werden hauptsächlich durch die Industriellen Werke Basel, die IWB, betrieben, die über das notwendige Know-how im Umgang mit Gas verfügen.

Die Hybridfahrzeuge werden in den Departementen Gesundheit, Sicherheit und Bau eingesetzt. Von den erwähnten 16 Fahrzeugen stehen 11 beim Tiefbauamt in Betrieb. Ihr Einsatzgebiet ist grösstenteils im innerstädtischen Bereich - für Baustellenkontrollen und Kontrollfahrten der Stadtreinigung für die Reinigung und sowie für Winterdiensteinsätze.

Mit den ersten, im Jahre 2001 angeschafften Fahrzeugen wurden bis Ende 2004 insgesamt ca. 360'000 Km gefahren. Bei den beim Tiefbauamt eingesetzten Fahrzeugen war in dieser Zeit ein durchschnittlicher Treibstoffverbrauch von 6,0 Liter/100 Km zu verzeichnen. Gegenüber normalen, vergleichbaren Fahrzeugen im gleichem Einsatz stellt dies eine Reduktion von ca. 4,0 Liter/100 Km oder 14'400 Liter während vier Jahren dar.

Die anfängliche Skepsis bei den Nutzern gegenüber der noch mehrheitlich unbekannten Technik hat sich sehr schnell in absolute Zufriedenheit und Überzeugung gewandelt. Der hohe Fahrkomfort in der Stadt sowie das gute Handling überzeugen genauso wie die Werkstatterfahrungen.

Die Fahrzeuge werden übrigens in den Werkstätten der Verwaltung gewartet und unterhalten. Ausser Kapazitätsproblemen mit der Starterbatterie bei den ersten Fahrzeugen hatten wir seit Inbetriebnahme keine nennenswerte Ausfälle durch Reparaturen. Die Fahrzeuge weisen sich durch eine gute Servicefreundlichkeit aus, dies trotz komplexer Antriebstechnik.

Weil Toyota dem Prius ein Gratis-Servicepaket mitgibt, das bis 45 000 km dem Besitzer alle Unterhaltskosten ausser Benzin und Reifen abnimmt, und weil der Prius wenig Benzin braucht, waren die beweglichen Betriebskosten mit 5900 Franken für 50 000 km ausserordentlich niedrig. Das macht bloss 11,8 Rappen pro Kilometer für Benzin, Öl, Reifen und Unterhalt. Ab 60 000 km, wenn das Servicepaket abgelaufen ist, dürften diese Kosten ein bisschen ansteigen, obschon die Pro forma-Rechnung für den 15 000 km Service inklusive Öl und Filter bescheidene 180 Franken betragen hatte. Auf dem Hybridsystem leistet Toyota acht Jahre oder 160 000 km Garantie.

Zusammenfassend kann somit festgehalten werden, dass sich der Einsatz von Hybridfahrzeugen sowohl ökologisch als auch ökonomisch lohnt!

 
DE | FR | EN      Disclaimer
Dienstleistungen



  © 1998-2017 e'mobile