e'mobile
   Anlässe              Informationen              Markt              Über uns              Elektromobilität              Kontakt          



  Inhalt

    Anlässe e'mobile
    Partneranlässe
    Internationale Anlässe
 
  Inhalt

    Publikationen e'mobile
    Dossier Autosalon
    Pressetexte e'mobile
    Pressetexte Partner
    Pressefotos
    Fotos Veranstaltungen
    Audio / Video
    Fachberichte / Referate
    Glossar
 
  Inhalt

    Marktübersicht
    Ecocar-Händler
    Steuern / Beiträge
    Beschaffung
    Tankstellen
    Antriebssysteme
    Treibstoffe
    Energieetikette
 
  Inhalt

    Organisation
    Dienstleistungen
    Mitgliedschaft e'mobile
    Portraits Mitglieder
    Mitgliederbereich
 
  Inhalt

    Fachstelle EV
    Ladeinfrastruktur
    Ökostrom
    KORELATION
    Glossar E-Mobilität
    Partnerbereich
 
  Inhalt

    Kontakt / E-Mail
 

  Home > Informationen > Pressetexte e'mobile > Pressetexte 2010 > Drei Fiat 500 als Trendsetter in Langenthal


Drei Fiat 500 als Trendsetter in Langenthal


Medienmitteilung: Bern, 12. August 2010

Die Fahrzeuge von morgen – schon jetzt in Langenthal!

Am 20 und 21. August 2010 zeigen der Verband e’mobile und das Förderprogramm NewRide in Langenthal die neuen Trends in der Fahrzeugtechnologie. Attraktiv für das Publikum sind unverbindliche Probefahrten. Highlight dieser Ausstellung sind drei Fiat 500 mit verschiedenen Antriebskonzepten, welche die aktuellen Entwicklungstendenzen darstellen.

Diese Ausstellung ist Teil des 101-Jahr-Jubiläums der Industriellen Betrieben Langenthal IBL, einem der 140 Energiepartnern von 1to1 energy, der Strommarke von rund 140 aus 15 Kantonen und dem Fürstentum Liechtenstein. Die Energiestadt Langenthal unterstützt den Anlass ebenfalls.

Elektrofahrzeuge

Aufgrund bedeutender Fortschritte in der Batterietechnologie sind in jüngster Vergangenheit einige innovative, deutlich leistungsfähigere Elektrofahrzeuge auf den Markt gekommen. Dies ist ein Meilenstein in der langfristigen Entwicklung zur Ablösung nicht erneuerbarer Treibstoffe. Noch handelt es sich um Kleinserien, was sich auf die Kosten auswirkt.

Hybrid: Zwei Motoren in einem Fahrzeug

Bereits auf dem Markt etabliert sind Hybridfahrzeuge, angeführt von den japanischen Herstellern Toyota, Honda und Lexus. Sie haben einen Benzin- und einen Elektromotor. Letzterer dient vor allem zur Rückgewinnung der Bremsenergie und zum Ausgleich der Leistungsspitzen. Die Batterie dient dabei als Energiespeicher. Damit kann der Treibstoffverbrauch um bis zu 30% gesenkt werden.

Erdgas/Biogas

Erdgasautos verfügen über einen Ottomotor, der nicht nur mit Benzin, sondern auch mit Erdgas/Biogas betrieben werden kann. Gegenüber der Benzinversion sind lediglich zusätzliche Tanks und die dazu gehörenden Leitungen samt Einblasdüsen eingebaut. Immer mehr Modelle werden mit auf Erdgas/Biogas-Betrieb optimiertem, aufgeladenem angeboten. Diese Antriebssysteme sind besonders effizient und leistungsstark.

Bioethanol

Bei Bioethanol handelt es sich um Alkohol, welches in Benzinmotoren als Treibstoff eingesetzt werden kann. 5 % (E5) Ethanol verträgt jedes auf dem Schweizer Markt angebotene Benzin-Auto. Für den Betrieb mit E85 (85 % Ethanol) müssen vor allem die Treibstoffleitungen angepasst werden.

Bioethanol lässt sich aus verschiedenen biogenen Abfallstoffen oder aus landwirtschaftlich angebauten Produkten wie beispielsweise aus Zuckerrüben oder Mais gewinnen. Im zweiten Fall kann die Nahrungs- oder Futtermittelproduktion konkurriert sowie Urwälder gefährdet werden. Die Schweiz hat deshalb in einer Verordnung ökologische und soziale Mindestanforderungen an die Herstellung von Biotreibstoffen erlassen, die eine Befreiung von der Mineralölsteuer nur für diesbezüglich «saubere» erneuerbare Treibstoffe gewährt.

E-Bikes und E-Scooters

Nach rund 5 Jahren Einführungszeit haben sich die Elektrofahrräder auf dem Schweizer Markt etabliert. Möglich wurde dies dank Fortschritten in der Batterietechnologie und der Begeisterung der Velohändler. So haben E-Bikes ihr Image als Rentner- und Behindertenfahrzeug längst abgelegt und sind zu einem Trendprodukt geworden.

Als nächste Stufe der „Elektrifizierung“ sind E-Scooters auf dem Markt zu erwarten. Im Vergleich zu Personenwagen sind die Ansprüche an die Fahrleistungen und insbesondere an die Reichweite mit einer Batterieladung geringer.

1to1 energy präsentiert Elektromobilität

Als Partner der Strommarke 1to1 energy nehmen die IBL diese Expo zum Anlass, Fragen rund um das Thema Elektromobilität zu beantworten und Lösungsansätze aufzuzeigen.

Drei Fiat 500 als Trendsetter

An der Ecocar-Expo in Langenthal sind drei Fiat 500 zu sehen, welche die aktuellen Trends repräsentieren:

  • Im Fiat 500 Natural Power Turbo, einem von der Schweizer Gaswirtschaft und Fiat Schweiz entwickelten Conceptcar, wurde ein 13 kg-Erdgastank eingebaut, so dass er auch mit Erdgas/Biogas betrieben werden kann. Die Reichweite im Erdgasbetrieb beträgt 320 km. Zusammen mit dem Benzinvorrat muss das Auto erst nach 770 km an eine Tankstelle. Im Erdgasbetrieb fährt das Fahrzeug in der Energie-Effizienzkategorie A, im Benzinbetrieb in der Kategorie C.
  • Der 500 von Kamoo ist ein von der gleichnamigen Firma in Schlieren entwickeltes Elektrofahrzeug. Kamoo hat den Benzinantrieb durch einen Elektroantrieb ersetzt. Der Elektromotor liefert eine Maximalleistung von 30 kW (41 PS). Dies ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 110 km /h, womit er autobahntauglich ist. Als Energiespeicher dient die Zebra- Batterie aus dem Tessin. Sie wiegt 165 kg und hat eine Kapazität von 19 kWh. Mit einem Durchschnittsverbrauch von 18 kWh/100 km, was knapp 2 Litern Benzin entspricht, schafft er mit einer Batterieladung gut 100 km.
  • Die Berner Firma SwissCleanDrive hat den Original-Benzinantrieb des 500 belassen und mit einem Elektroantrieb ergänzt. Das Ergebnis ist ein Plug-in-Hybridfahrzeug, welches wahlweise elektrisch, mit Benzin oder kombiniert fahren kann. Dieses Fahrzeug ist mit Li-Ion-Batterien mit einer Kapazität von 4 oder 6 kWh ausgerüstet. Bei einem Verbrauch von 20 kWh/100 km ermöglicht dies, bis zu 30 km rein elektrisch zu fahren.

Ecocar-Expo Langenthal (in Verbindung mit dem 101-Jahr-Jubliäum der IBL:

20. August 2010, 16 – 21 Uhr
21. August 2010, 9 – 16 Uhr
Markthalle, Winkelsträsschen

Weitere Informationen: Agenda e-mobile, Pressefotos e-mobile, New Ride. Die Liste der ausgestellten Fahrzeuge wird ca. 10 Tage vor dem Anlass auf dem Internet veröffentlicht.

Kontakt: Urs Schwegler, Projektleiter, uschwegler@e-mobile.ch, 079 287 80 46


 
DE | FR | EN      Disclaimer
Dienstleistungen



  © 1998-2017 e'mobile